Ihre Bewerbung

Sie haben Geschmack an einer Zusammenarbeit oder Ausbildung in unserem Unternehmen gefunden?

Dann freuen wir uns über eine aussagekräftige Bewerbung. Bitte beachten Sie die verschiedenen Anforderungen an Ihre Bewerbungsunterlagen, basierend auf den angestrebten Karrierewegen:

 

Start in eine Ausbildung:

Bitte senden Sie uns für Ihre Bewerbung folgende Unterlagen: Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen mit Anschreiben, tabellarischem Lebenslauf und den letzten beiden Schulzeugnissen.

Start für die Bewerbungen ist ein Jahr vor Einstellungsbeginn – üblicherweise im September. Stehen noch freie Ausbildungsplätze zur Verfügung, berücksichtigen wir auch kurzfristige Bewerbungen.

Für Ihre Bewerbung nutzen Sie bitte das Karriereportal der Bayer AG unter www.karriere.bayer.de

Start in eine Festanstellung:

Bitte senden Sie uns für Ihre Bewerbung folgende Unterlagen: Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen mit Anschreiben, tabellarischem Lebenslauf, Ausbildungs-, Arbeits- und ggf. Studienzeugnissen.

Für Ihre Bewerbung nutzen Sie bitte das Karriereportal der Bayer AG unter www.karriere.bayer.de

 

Praktika // Ein erster Einblick:

Bei der Bayer Gastronomie haben Sie die Möglichkeit im Rahmen von Schülerpraktika erste Einblicke in die Gastronomie und Hotellerie zu erhalten.

Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung inklusive Anschreiben mit Zeitraum und Einsatzbereich, Lebenslauf und Zeugnissen per Email recruiting.gastronomie@bayer.com.

Studentische Praktika bei der Bayer Gastronomie finden Sie über die Karrierewebseite von Bayer unter  www.karriere.bayer.de.

 

Wir freuen uns auf Sie!

Die Bayer Gastronomie begrüßt Bewerbungen aller Menschen ungeachtet von ethnischer Herkunft, nationaler Herkunft, Geschlecht, Alter, körperlichen Merkmalen, sozialer Herkunft, Behinderung, Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft, Religion, Familienstand, Schwangerschaft, sexueller Orientierung, Geschlechtsidentität oder einem anderen sachfremden Kriterium nach geltendem Recht. Wir bekennen uns zu dem Grundsatz, alle Bewerberinnen und Bewerber fair zu behandeln und Benachteiligungen zu vermeiden.