25.01.2021

Kantina – weniger Müll durch Mehrwegsystem

Die Möglichkeit, Speisen aus den Kantinen mitzunehmen, wird von vielen Kolleginnen und Kollegen gerne angenommen. Die Kehrseite dabei war jedoch bisher: der Müll durch das Einweg-Geschirr. Für eine konsequente Müllvermeidung baut die Bayer Gastronomie in Berlin und Leverkusen ihr Angebot an Pfandgeschirr aus.

Nach erfolgreicher Einführung der Porzellan-to-go-Becher in 2020 haben die Gäste nun als offenes Angebot die Möglichkeit, kalte und warme Speisen in kostenlosem Mehrweggeschirr zu erhalten. Die hochwertigen Schalen mit Deckel des Kooperationspartners VYTAL sind 100% auslaufsicher, BPA-frei sowie mikrowellen- und spülmaschinengeeignet. Eine Schale kann mindestens 200 Mal befüllt werden, sodass unnötiger Einwegmüll konsequent eingespart wird.

14 Tage können die Schalen kostenlos genutzt werden. Danach werden 10 € für jede überfällige oder nicht zurückgegebene Schale verbucht. „Mit dieser Frist möchten wir verhindern, dass sich die Schalen in Büros und Küchen stapeln und sie vergessen werden“, sagt Michael Borchert, Food & Beverage Manager Gemeinschaftsgastronomie. Zurückgegeben werden können die Schalen über die Rückgabebox in den Kantinas der Bayer Gastronomie oder bei jedem anderen VYTAL Partner. Durch den Scan des individuellen QR Codes bei der Rückgabe wird die Schale aus dem Konto entfernt – ähnlich wie in einer Bibliothek kann damit jeder die Schalen zurückbringen.

Als Pilotbetriebe wurden die Standorte Leverkusen C153, W18 sowie Berlin  S100 ausgewählt. Die Schalen können unkompliziert über die kostenlose App von VYTAL ausgeliehen werden. Hierzu muss lediglich einmalig ein entsprechender Account inklusive Pfandguthaben angelegt werden. Eine Integration dieser Funktion in die App der Bayer Gastronomie ist aktuell in der Planung.